Ja is denn schon wieder Weihnachten?


Heute habe ich im Discounter meines Vertrauens die ersten Lebkuchen, Christstollen und andere winterliche Leckereien entdeckt. Hallo? Es ist Sommer, wir haben Temperaturen von über 20 Grad. Ich frage mich,  wer das jetzt schon kaufen soll oder will. Und zu Weihnachten ist das Gebäck dann schon hart und trocken.

Aber gut, es soll ja Leute geben, die sich schon darauf freuen und es gar nicht mehr abwarten  können. Jedem das Seine., mir kanns  egal sein.

An dieser Stelle muss ich den Beitrag jetzt beenden, ich habe noch zu tun. Ich muss meinen Wunschzettel schreiben. Sollte man ja  früh genug dran denken.

Advertisements

Urlaubsvergnügen


Zur Zeit verbringe ich meinen Urlaub in „Bad Meingarten“. Von dort aus kann man herrliche Tagesausflüge machen. Vor ein paar Tagen zum Beispiel war ich mit meinem Mann im Freilichtmuseum Kiekeberg, nahe Hamburg. Dort halte ich mich immer gern auf, und den Besuch kann ich jedem empfehlen, der sich für bäuerliche Geschichte und Ernährungsfragen interessiert.

Und gestern haben wir eine Fahrradtour durch das Teufelsmoor bei Worpswede unternommen. Herrlich, diese Landschaft und die Ruhe. Das werde ich auf jeden Fall im Herbst, wenn die Laubfärbung eingesetzt hat, nochmal machen.

Diese Landschaft ist wirklich einmalig. Und: Nein, man muss keine Angst vor dem Teufel haben, der Name kommt vom plattdeutschen Ausdruck „duvet Moor“ (taubes, also unfruchtbares, Moor) und hat mit dem Teufel rein gar nichts zu tun.

20160806_161155

Sunset Boulevard


Im Sommer bin ich gerne lange draußen, und  genieße die Abendstimmung. Da wir das Glück haben, in einer unverbaubaren Ecke im Landschaftsschutzgebiet zu wohnen, haben wir von unserem Grundstück die beste Sicht auf den Sonnenuntergang. Da müssen natürlich jede Menge Fotos gemacht werden. Eins der Schönsten möchte ich hier gerne zeigen.

Die gute alte Stulle


Wenn man  so durch die Fußgängerzone bummelt, kann es schon mal vorkommen, dass einem plötzlich der Magen knurrt. Dann macht man sich auf die Suche nach einem Bäcker, um dort etwas gegen den Hunger zu kaufen. So viele leckere, belegte Brötchen   und Sandwiches liegen dort und warten darauf, von uns verzehrt zu werden. Und mit was für tollen  Sachen diese belegt sind. Da gibt es Tomaten, Gurken, Käse oder Wurst, und das alles auf nur einem Brötchen. Gekrönt wird die Füllung noch von einer dicken Schicht Mayonaise.

Voller Vorfreude setzt man  sich mit seinem belegten Brötchen in der Hand auf die nächste Bank, um dort dann endlich genüsslich hineinzubeißen. Durch den massigen Belag ist das Brötchen so hoch geworden, dass man schon fast eine Maulsperre riskiert, wenn man hineinbeisst. Also lieber mal etwas flachdrücken, damit es in den Mund passt.  Das hätte man jetzt lieber nicht getan. Denn die Mayonaise  erweist sich nun als prima Gleitmiitel, die Füllung flutscht durch den Druck und getrieben von der Mayonaise  Richtung Boden. Allerdings nicht ohne vorher den Weg über die neue Hose genommen zu haben, wo jetzt ein großer Fettfleck  prangt. Hätte man gerade einen Spiegel zur Hand, könnte man jetzt ein herrlich dummes Gesicht sehen. Blöd, dass es das eigene  ist

Da lobe ich mir doch die gute, alte Stulle. Eine Scheibe Brot, etwas Butter, eine Scheibe Käse oder Wurst, das Ganze zusammengeklappt…. lecker.

Alles Gute


Geburtstage sind etwas Feines. Das weiß auch unser Hund, der heute 13 Jahre alt geworden ist. Er weiß zwar nicht, was Geburtstage sind, ahnt aber, dass es etwas Angenehmes sein muss. Denn immer, wenn ein Zweibeiner Geburtstag sagt, wird unser Vierbeiner gestreichelt und bekommt Leckerlies zugesteckt. Wenn ich das so sehe, möchte ich fast neidisch werden. Der Hund bekommt ja mehr Geschenke und Glückwünsche zum Geburtstag als ich (vor 14 Tagen). Vielleicht sollte ich mir auch mal ein weiches Fell zulegen. In diesem Falle wohl eher ein dickes.